Chiläwägli

Als im Jahre 1982 das Altersheim Giswil gebaut wurde, musste das Chiläwägli vom Friedhof zur Krone verlegt werden. Man benannte den neu entstandenen Weg Zingelweg, dieser mündet in den Hunwilerweg und erinnert uns damit an die Zeit als auf dem Kirchenhügel noch das Schloss der Hunwil stand.

 

Allerdings lautete der Namen der Erhebung korrekt „Zwingel“ und nicht „Zingel“. Zwingel ist ein altes Wort für ein Ort wo der Grundherr (die Hunwil) die niedere Gerichtsbarkeit ausübten. Die Burg wurde im 11. oder 12. Jahrhundert gebaut. Als 1630 hier die neue Pfarrkirche gebaut wurde, waren nur noch Mauerreste vorhanden, diese wurden zum Bau der Kirche verwendet.

Das Wort Zingel heisst Gürtel, das „Zingulum“ wurde vom Pfarrer wie auch vom Pfarrhelfer verwendet.

Die meisetn, vor allem die älteren Leute in Giswil nennen den Weg nach wie vor "Chiläwägli"